zurück
Okt
30
2014

Apple-Manager erklärt iOS 8.0.1 Problem

Das iOS-Update 8.0.1 war der totale Super GAU für den US-amerikanischen iPhone-Riesen Apple; gerade frisch herausgebracht, musste es schon wieder zurückgezogen werden. Viele Nutzer der neuesten iPhone-Generation (das Modell 6 und 6 Plus) berichteten, dass sie nicht mehr telefonieren konnten und Probleme mit der Touch ID hatten (wir berichteten darüber). Nun hat sich der Apple-Manager Greg Joswiak, Vizepräsident für iPhone-Marketing, zu dem schwerwiegenden Problem geäußert.

Laut Joswiaks Aussage soll nicht die Software an sich Schuld an der Misere gewesen sein, sondern "die Art, wie sie verteilt bzw. verpackt wurde". Er entschuldigte sich in dem Zusammenhang nochmal, "Apple tue es sehr leid". Er beruft sich aber darauf, dass dies beim Herausbringen von fortschrittlicher Software passieren könne. Leider scheint das in letzter Zeit häufiger der Fall zu sein als früher.

Hoffen wir, dass sich dies in Zukunft wieder ändern wird und die Updates vor allem Probleme beheben und keine neuen schaffen. Über weitere Updates und Neuigkeiten halten wir euch natürlich weiter auf dem Laufenden.

Apple, iOS 8.0.1, Entschuldigung, Erklärung