zurück
Mär
28
2018

Apple kündigt neue Emojis an

Apple hat neue Emojis entwickelt, welche erstmals Menschen mit (körperlichen) Behinderungen darstellen. Diese Personengruppe fehlte noch in der Emoji-Palette des iPhone-Konzerns.   

So sollen unter anderem ein Blindenhund, ein Ohr mit einem Hörgerät, eine Arm- und Beinprothese oder auch ein Rollstuhlfahrer hinzugefügt werden. Es können jedoch nicht alle Behinderungsarten mit einem Emoji abgedeckt werden, weshalb sich Apple für die Darstellung der häufigsten körperlichen Einschränkungen entschieden hat. Diese wurden zum Teil von US-amerikanischen Organisationen für blinde und taube Personen mitgestaltet. 

Mit den neuen Emojis soll die Liste an Emoticons noch vielseitiger werden. Nachdem man vor einiger Zeit in Sachen Gleichberechtigung aktiv war und zum Beispiel die Möglichkeit der Änderung der Hautfarbe hinzugefügt hatte, war die Berücksichtigung behinderter Personen in der Emoji-Liste der nächste Schritt. Schließlich soll sich jeder Nutzer mit den Bildchen identifizieren können. 

Leider müssen sich die Nutzer noch etwas gedulden, bis sie die neuen Emojis ausprobieren können. Wahrscheinlich werden sie erst im nächsten Jahr eingespielt.  

Apple, iPhone, Emojis