zurück
Jan
11
2016

Apple kauft Emotient

Apple hat erneut ein kleineres Technologie-Unternehmen aufgekauft, dieses Mal das Startup Emotient, das sich auf die Erkennung von Emotionen am Gesichtsausdruck spezialisiert hat und mit seiner Technik die Gesichtsmimik auswertet.  

Apple könnte das Startup-Unternehmen speziell für seine Pläne in der Automobilbranche gekauft haben. Verschiedene Anbieter beschäftigen sich bereits mit der Entwicklung von Kameras, die den Fahrer während der Fahrt filmen und so unter anderem seine Konzentration kontrollieren sollen.  Doch auch auf Smartphones könnte diese Auswertung von Emotionen durch Künstliche Intelligenz (artificial intelligence, AI) angewendet werden, indem Apps geöffnet werden, die der persönlichen Stimmung entsprechen.

Doch der Kauf von Emotient war nicht der einzige von Apple. Der Konzernriese hat noch zwei weitere Startups übernommen, Perceptio und VolIQ, die ebenfalls beide auf die Arbeit mit Künstlicher Intelligenz spezialisiert sind. Letzteres beschäftigt sich zum Beispiel mit der Auswertung von Spracheingaben. Perceptio hingegen hat eine Künstlichen Intelligenz für weniger leistungsstarke Smartphones entwickelt. 

artificial intelligence, Emotionserkennung, Apple