zurück
Jun
21
2019

Apple: Überraschendes Sicherheitsaupdate für eingestellte Hardware

Trotz der Einstellung sämtliche Netzwerk-Hardware hat Apple ein Firmware-Update für Airport Express, Airport Time Capsule mit WLAN802.11n und Airport Extrem veröffentlicht.

Für einige Anwender kommt das Update der Firmware für die 802.11n-Hardware von Apple dennoch überraschend. Den Apple hatte den Verkauf von Netzwerk-Hardware seit April 2018 eigentlich eingestellt. Nun ist ein Update für 802.11n Basisstationen erschienen und für die AC-Modelle steht ein Update 7.9.1 bereits seit Anfang Juni 2019 bereit um die Sicherheitsprobleme in den Routern zu beseitigen.

Apple teilt unter den Hinweis mit, welche Sicherheitsprobleme die Firmware 7.9.1 für die Geräte Airport Extreme, Airport Express und Airport Time Capsule behebt. Demnach werden acht fehler beseitigt von denen einige recht gefährlich sind. Aus der Ferne könnte ein Angreifer die WLAN-Schnittstelle des Routers übernehmen und Codes ausführen. Aber auch innerhalb werden Angriffe des Netzwerkes gelistet. Zudem, wer sein Router auf den Fabrikzustand zurückstellt, muss damit rechnen, dass einzelne Daten weiter im Speicher des Routers bleiben.

Besitzer dieser Geräte sollten daher nach Angaben des Herstellers, dass Update mit Hilfe der App Airport Utility für iOS-Geräte herunterladen und installieren. Auf dem Mac gibt es aber auch alternativ das Airport-Dienstprogramm, mit dem die betroffene Hardware im eigenen Netz ausfindig gemacht und aktualisiert werden kann.

Bei den Einstellungen der Netzwerk-Hardware, verspricht Apple zudem in den nächsten fünf Jahren weiterhin Service und Ersatzteile für die Airport Basisstation und in den Bereich Service gehören Updates zu Behebung von Sicherheitsproblemen.

Apple, Netzwerk, Update