06. Dezember 2023

Holografien ohne Brille: Die Lichtfeldtechnologie von Looking Glass

Looking Glass hat das brandneue Looking Glass Go 3D-Display vorgestellt. Dieses mobile Gerät bietet eine hochauflösende 3D-Darstellung auf einem kompakten 6-Zoll-Display und bringt die Zukunft der visuellen Erlebnisse direkt in deine Hände.

Das Looking Glass Go ist das bisher kleinste Modell in der Produktpalette von Looking Glass, wiegt lediglich 235 Gramm und ist somit ideal für unterwegs oder den Schreibtisch geeignet. Mit seinem 6-Zoll-Display und einer Auflösung von 2.560 x 1.440 Pixeln liefert es beeindruckende 3D-Darstellungen ohne den Bedarf an zusätzlichen Brillen.

Basierend auf der fortschrittlichen Lichtfeldtechnologie von Looking Glass bietet das Go nicht nur 3D-Darstellungen, sondern geradezu holografische Erlebnisse. Durch das Öffnen des dünnen Displays über ein Scharnier entfaltet sich eine Welt der räumlichen Darstellungen, die es ermöglicht, bis zu einem gewissen Grad hinter die dargestellten Objekte zu schauen.

Das Looking Glass Go ist nicht nur ein Display, sondern ein Schritt in die Zukunft der visuellen Interaktion. Durch die Integration von künstlicher Intelligenz, insbesondere Algorithmen von Luma AI, können 2D-Fotos in Echtzeit in beeindruckende 3D-Inhalte umgewandelt werden. Mit dem WLAN-Modul kannst du Daten nicht nur über den USB-Anschluss, sondern auch drahtlos aus der Cloud laden.

Nutzer haben die Möglichkeit, vorprogrammierte Grafiken und Avatare auf dem Looking Glass Go darzustellen. Dank der Integration von ChatGPT können 3D-Avatare heruntergeladen werden, um eine interaktive und immersive Erfahrung zu schaffen. Smartphones mit mehreren Kameras können sogar reale Situationen scannen und auf dem 3D-Display darstellen.

Das Looking Glass Go wird über die Crowdfunding-Plattform Kickstarter vertrieben. Die Kampagne war bereits eine Stunde nach dem Start finanziert, aber es gibt immer noch die Möglichkeit, von speziellen Angeboten zu profitieren. Das Super-Early-Bird-Angebot erfordert einen Beitrag von 200 US-Dollar, während das Batteriemodul zusammen mit dem Go für 250 US-Dollar erhältlich ist.