04. Dezember 2023

Wie AWS die Welt der serverlosen Datenbanken verändert

Auf der diesjährigen re:Invent, der jährlichen Hausmesse von Amazon Web Services (AWS), wurden wegweisende Neuerungen im Bereich der serverlosen Datenbankdienste vorgestellt. In diesem Blogbeitrag werfen wir einen detaillierten Blick auf die interessenten Ankündigungen von AWS und deren Auswirkungen auf die Welt der Datenbanktechnologien.

AWS hat die Definition von "serverlos" neu definiert, indem sämtliche Administrationsaufgaben im Hintergrund ablaufen und Ressourcen automatisch bereitgestellt werden. Die größten Verbesserungen betreffen die Aurora-Datenbank, insbesondere die Einführung der Amazon Aurora Limitless Database. Diese serverlose PaaS-Datenbank verspricht eine beispiellose Leistung mit Millionen von Schreibtransaktionen pro Sekunde und der Verwaltung von Petabytes an Daten.

Peter Desantis, Senior Vice President für Infrastrukturdienste bei AWS, präsentierte innovative Lösungen für die Skalierbarkeit von Datenbanken. Der spezialisierte Hypervisor Caspian ermöglicht eine effiziente Verwaltung von Datenbank-VMs, während Sharding die Datenbank in Partitionen aufteilt, um die Skalierbarkeit zu verbessern. Diese technologischen Grundlagen bilden das Fundament für die beeindruckende Leistung der Aurora Limitless Database.

Eine der technischen Herausforderungen bei serverlosen Datenbanken ist die genaue Zeitstempelung von Datenbankprotokollen. AWS hat dieses Problem durch die Einführung des "Amazon Time Sync Service" mit spezieller Zeitserverhardware gelöst. Die präzise Zeitsynchronisation im Mikrosekundenbereich ermöglicht eine bisher unerreichte Rate von Schreibtransaktionen.

Die grundlegenden Entwicklungen von Caspian und der neuen Routingschicht haben nicht nur Auswirkungen auf die Datenbankwelt. Der Caching-Dienst Amazon ElastiCache profitiert von automatischer Anpassung der Partitionen und schneller Skalierbarkeit. Amazon Redshift, das Cloud Data Warehouse von AWS, erlebt Erweiterungen mit KI-Techniken zur automatisierten Optimierung und Skalierung basierend auf Anfragemustern.

Die auf der re:Invent vorgestellten Innovationen von AWS markieren zweifellos den nächsten Schritt für serverlose Datenbankdienste. Mit der Amazon Aurora Limitless Database, dem Caspian-Hypervisor und präziser Zeitsynchronisation setzt AWS neue Maßstäbe für Leistung, Skalierbarkeit und Verwaltung von Datenbanken.