zurück
Mär
17
2017

Hunderttausende Apps werden ausgebremst

Apple warnt davor, dass alle Apps, die 64 Bit nicht unterstützen, mit der neuen iOS-Version 11 aus dem App Store fliegen werden. Ab dann werden ältere Apps nicht mehr auf iPads und iPhones funktionieren. Dieser Schritt betrifft laut einer Analyse Hunderttausende Apps und soll die Anbieter dazu bringen, ihre Apps auf den neuesten Stand zu bringen.  

In die Analyse wurden aber nur die Apps aus den App-Store-Charts mit einbezogen, demnach würden schon mal um die 200.000 Apps nach Apples Update aus dem App Store fliegen. Diese Zahl dürfte jedoch noch um einiges steigen, da auch viele selten heruntergeladene Apps keine 64 Bit-Unterstützung haben und somit ebenfalls betroffen wären.  

Apple hat App-Anbieter vor ca. 2 Jahren zur 64-Bit-Unterstützung verpflichtet, das heißt, dass Apps, die nur 32 Bit unterstützen, nun mindestens 2 Jahre alt sind und höchstwahrscheinlich länger nicht mehr aktualisiert wurden, weshalb sie ebenfalls von einer Entfernung betroffen sind. Somit will Apple seinen Store weiter aufräumen und veraltete Apps entfernen.  

Apple, App Store, 64 Bit